biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in Deutschland
Menü
 

Roman Rees, ein Schwarzwälder geht fremd

Sprachen

Autor: Lena Putz

veröffentlicht am: 29.10.2015

biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsInterview / PortraitRoman Rees, ein Schwarzwälder geht fremd

Einer der jungen hoffnungsvollen Nachwuchsathleten des DSV im Bereich Biathlon. Wird Roman Rees vielleicht in diesem Winter schon den Anschluss schaffen ?

IBU-Cup Ruhpolding Schauninsland

Er ist 22 Jahre jung, kommt aus dem Schwarzwald, lebt und trainiert in Ruhpolding und heißt Roman Rees.

Direkt nach seinem Trainingslager am Gletscher lernen wir einen entspannten jungen Mann kennen.

Mama kocht am besten erzählt er mit einem breiten Grinsen auf unsere Frage, ob er gerne selbst kocht. "Essen und vor allem was ich esse ist wichtig, deshalb koche ich mit meinem Mitbewohner in unserer Ruhpoldinger WG gemeinsam".

 

 

Roman Rees ist eher der Kumpeltyp, der gerne was mit Freunden unternimmt. Man merkt aber auch sofort, sein Profisportlerdasein ist sein Lebensinhalt. Roman lässt uns einen Blick in seinen Trainingsalltag werfen und wir stellen fest, da ist nicht so viel mit Freizeit.

Die Zeit zwischen den Einheiten nutzt er um sich zu entspannen und zur mentalen Vorbereitung auf das nächste Training. In den Regenerationsphasen schnappt der sich dann und wann ein gutes Buch oder schaut sich ganz bodenständig auch mal Serien an.

 

Viele Athleten vertreiben sich die Zeit mit Playstation spielen. Roman Rees nicht. " Nein, das ist nicht so mein Ding ", bekommen wir zur Antwort.

 

Biathlon mit diesem Sport ist er aufgewachsen. In seiner Heimat, Schauinsland, ist der Winter ja praktisch vor der Haustüre und da lag es für ihn nahe diesen Sport zu betreiben.

Seit seinem 7. Lebensjahr ist die Leidenschaft für „seinen“ Sport immer größer geworden.

An Motivation fehlt es ihm wahrlich nicht, er selbst bezeichnet sich als fleißigen und zielstrebigen Sportler. Mit dieser Einstellung hat der 22-Jährige tolle Erfolge in der Jugend erreichen können. Nun heißt es auch für Roman Rees volle Attacke Richtung IBU-Cup. Bald will er sich dort zeigen und den nächsten Entwicklungsschritt machen.

 

Wir sind schon gespannt, was er uns in diesem Winter zeigen wird. Zum Schluss hat er sich dann doch noch etwas entlocken lassen. "Einen dieser heiß begehrten Olympia Plätze, so einen will ich mir auch mal erkämpfen.“

Na dann mal auf in die kommende Saison, wir werden das genau beobachten.

 

 

 

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: englisch