Menu
hildebrand

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 08.01.2016

Franziska Hildebrand holt Sprintsieg in Ruhpolding

Franziska Hildebrand gewinnt den Sprint in Ruhpolding. Abgezockt beim letzten Stehendanschlag sicherte sie sich mit einem fehlerfreien Schießen und einer hervorragenden Laufzeit den obersten Platz auf dem Podest.

Sprachen

Franziska Hildebrand lässt das gesamten Feld hinter sich und gewinnt den Sprint in Ruhpolding. Den zweiten Platz holt sich G. Soukalova, Platz drei belegt K. Makarainen. Laura Dahlmeier konnte mal wieder sofort nach einer kleinen Auszeit überzeugen und läuft auf Platz 4. Mit der Laufbestzeit auf der Strecke hat sie ein großes Ausrufezeichen für den Verfolger morgen gesetzt.

Es war knapp, sehr knapp da vorne. Innerhalb 2.3 Sekunden liegt das Podest eng zusammen. Wie auch bei den Herren, mussten die Damen, wenn sie ganz vorne laden wollten, am Schießstand eine fehlerfreie Leistung bringen.

Nach den Herren heute Mittag lieferten sich auch die Damen einen spannenden Kampf um die vorderen Platzierungen. Aber es ging auch für die Mädels nicht nur um Sieg und Podest, denn wie bei den Jungs zählt jede Sekunde. Mit dem Rückstand von heute starten die Athletinnen in den Verfolger. Nun gilt es aber erstmal erholen und Kräfte tanken für morgen.

Anders als noch in Pokljuka, wo die Athletinnen auch mit der Höhenlage zu kämpfen hatten, liegt Ruhpolding nur auf 700m, aber dafür hat die Strecke in Ruhpolding so seine Tücken und verlangt den Athletinnen Einiges ab. Die Strecke war bei den Damen, wie auch schon bei den Herren in besten Zustand.

Position
Athlete
Country
1.
F. Hildebrand
GER
2.
G. Soukalova
CZE
3.
K. Makarainen
FIN
further german positions:
4.
L. Dahlmeier
GER
13.
V. Hinz
GER
46.
M. Gössner
GER
48.
L. Kummer
GER
50.
M. Hammerschimdt
GER

Hier zur vollständigen Ergebnisliste Sprint Damen Ruhpolding

top