Menu
yog1

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 18.02.2016

Juliane Frühwirt überzeugt im Sprint

Biathlon und Juliane Frühwirt, das scheint zu passen. Deutschland hat eine Goldmedaillengewinnerin im Biathlon Sprint bei den Youth Olympic Games.

Sprachen

Während die einen bei den Youth Olympic Games in Lillehammer bereits in Norwegen um die Medaillen kämpfen, sind die anderen noch in der finalen Vorbereitung zur Weltmeisterschaft der „Großen“ in Oslo.

Die Stars von morgen schon heute bei Olympial? Ja das geht, bei den Youth Olympic Games. Die 15 bis 18 Jährigen Athleten und Athletinnen die für ihre jeweilige Nation z.B. im Biathlon an den Start gehen, gelten als die Hoffnungsträger der Zukunft.

Neben einzelnen Bewerben, die im Biathlon bereits olympisch sind, wurde mit der Single Mixed Staffel ein neuer Wettkampf auf Olympiaebene gestartet. Das nutzte gleich mal die chinesische Staffel mit Meng Fanqi und Zhu Zhenyu, um sich Gold zu holen. Hier wachsen zwei Talente heran, aus einer Nation, die man im Biathlon nicht ganz oben auf dem Zettel hat.

Neben dem bereits gelaufenen Teambewerb, fanden für Mädels und Jungs je ein Sprint und ein Verfolger statt. Auch für das deutsche Team gab es bereits einen großen Erfolg zu feiern. Die 17-Jährige Juliane Frühwirt durfte mit ihrer Goldmedaille im Sprint mit allen anderen Medaillengewinnern um die Wette strahlen. Sie blieb fehlerfrei am Schießstand und sicherte sich dadurch die Goldmedaille, vor der Norwegerin Johansen Marthe Krakstad und Arina Pantova (KAZ).

Am Sonntag werden die Spiele mit einer Abschlusszeremonie feierlich beendet. Bevor sich die jungen Biathleten allerdings von Lillehammer verabschieden, wird am Sonntag noch in der der Mixed Staffel Gas gegeben.

top