biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in Deutschland
Menü
Das Damen- Einzel von Östersund
Autor: Marie Putz
veröffentlicht am: 29.11.2016
Views:
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandAllgemeinBiathlon-NewsDas Damen- Einzel von Östersund

Am Mittwoch, den 30.11.2016 um 18 Uhr wird in Östersund der erste Biathlon-Individualbewerb gestartet. ARD, Eurosport und ORF Sport übertragen das Einzel der Damen live und starten teilweise schon früher mit interessanten Vorberichten.

Grundsätzlich ist der Einzelwettkampf immer etwas Besonderes. Anders als in den restlichen Individualbewerben wird nicht eine Strafrunde pro Fehler gelaufen. In dieser Disziplin bedeutet jede Scheibe, die nicht getroffen wurde, automatisch eine Strafminute. Außerdem schießen die Damen viermal und laufen insgesamt 15 Kilometer.

Dorothea Wierer, die beste Einzelläuferin aus dem letzten Jahr

Von drei Bewerben in jener Disziplin, konnte die Italienerin Dorothea Wierer zwei gewinnen. Ihr gelang auch der Sieg in Östersund vergangenes Jahr. Wer dieses Jahr in Östersund beim Einzel sauber schießt und eine schnelle Zeit in die Spur zaubert, das erfahren wir am Mittwoch ab 18 Uhr.

Die deutschen Damen fühlen sich fit

Nach der finalen Vorbereitung im norwegischen Sjusjön sind die Athletinnen heiß auf die ersten Individualrennen.

Maren Hammerschmidt will sich gleich zu Beginn einen Top-Ten Platz sichern.

„Aber ich möchte einen guten Einstand geben und im Dezember auf jeden Fall Top-Ten-Platzierungen in Angriff nehmen."

Quelle: Pressemitteilung Deutscher Skiverband 28.11.2016

Nachdem in Norwegen am "letzten Schliff" gearbeitet wurde, ist Miriam Gössner sehr zuversichtlich. Außerdem wirkt sie sehr fokussiert.

„Ich habe dort sehr gut trainiert und möchte in Östersund einfach meine Arbeit machen, und das richtig gut. Am Schießstand, wie in der Loipe. Ich weiß, was ich tun muss, und darauf liegt mein Fokus."

Quelle: Pressemitteilung Deutscher Skiverband 28.11.2016

Vanessa Hinz ist mit neuem Setup unterwegs und legt ihren Fokus auf die WM in Hochfilzen.

„Einen umfangreichen Wechsel habe ich beim Material vorgenommen. Und zwar sowohl was die Ski betrifft, als auch beim Langlaufschuh und bei den Stöcken. Großes Ziel ist in diesem Winter natürlich die WM in Hochfilzen. Da will ich dabei sein, klar. Aber jetzt geht es erst einmal darum, gut in die ersten Rennen und in die Saison zu kommen." 

Quelle: Pressemitteilung Deutscher Skiverband 28.11.2016

Franziska Preuß hat schon einen tollen Einstieg in die Saison geschafft. Gemeinsam mit Erik Lesser gelang den beiden in der Single Mixedstaffel der dritte Platz. Jetzt kommt aber das Einzel, das schätzt sie als kräftezehrendes Rennen ein.

„Ich freue mich auf Östersund, die Strecken für den Sprint und die Verfolgung finde ich richtig cool. Das Einzel hingegen wird zäh, der lange Anstieg hat es in sich. Aber das ist nach fünf Runden auch vorbei."

Quelle: Pressemitteilung Deutscher Skiverband 28.11.2016

Vielleicht ist Laura Dahlmeier sogar eine der Gesamtweltcupanwärterinnen in diesem Winter.

Sie selbst erwartet allerdings zu Beginn noch nicht die Top Form. In Hochfilzen zählt’s für die fünffache WM- Medaillengewinnerin von Oslo.

„Mein Saisonziel ist natürlich, bei der WM in Bestform zu sein. Von daher erwarte ich zum Saisonauftakt noch keine absoluten Höchstleistungen von mir."

Quelle: Pressemitteilung Deutscher Skiverband 28.11.2016