Europacup Nove Mesto – 3. Tag

15.02.2007 Sam Brown
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsEuropacup Nove Mesto – 3. Tag

Der letzte Tag des Europacups von Nove Mesto zeigte wieder mal das dringende Reformbedürfnis dieser Veranstaltung.
Italien und Österreich verzichteten komplett auf einen Start, die Norweger waren erst gar nicht angereist. Auch im deutschen Team gab es im Damenrennen durch Ute Niziak, Sabrina Buchholz, Jenny Adler und Stephanie Müller gleich 4 Absagen. Starterfelder von 14 bis 43 Sportlern sind auch für die Ausrichter enttäuschend.
Dazu kamen widrige Verhältnisse, die auch im deutschen Lager in einem Strafrundenfestival mündeten.

Da mit Niziak und Buchholz die beiden Ersten des gestrigen Sprints nicht am Start des heutigen 10 km-Verfolgungsrennens waren, war für die gestrige Drittplatzierte, der Finnin Kaisa Varis, mit 9(!) Strafrunden der Weg frei zu ihrem ersten Biathlonsieg. Die ehemalige Langläuferin, die 2003 eine Dopingsperre erhalten hatte, war im letzten Sommer zum Biathlon gewechselt. Zweite wurde Julie Carraz (FRA, +1:17,9 / 8) vor der Ukrainerin Tetjana Rud (+1:18,1 / 4). Beste Deutsche war Tina Bachmann aus Schmiedeberg auf Platz 5 mit einem Rückstand von 1:57,9 Min. (6 Strafrunden) auf Varis. Carolin Hennecke als zweite angetretene deutsche Starterin wurde 7. mit 7 Strafrunden und knapp 4 Minuten Rückstand.

Im Juniorinnenrennen über ebenfalls 10 km gewann die Französin Marie Laure Brunet mit 5 Strafrunden. Susann König aus Altenberg, die gestern im Sprint gewonnen hatte, musste 7 zusätzliche Runden laufen und wurde mit einem Rückstand von 12 Sekunden Zweite vor Marion Blondeau (FRA, + 1:42,8 Min. / 7). Stefanie Hildebrand konnte sich von Startplatz 9 um 2 Plätze verbessern. Mit 8 Strafrunden hatte sie aber schon einen Rückstand von über 4 Minuten auf die Siegerin.

In der Herrenverfolgung über 12,5 km gab es fast den gleichen Einlauf wie im gestrigen Sprint. Vyacheslav Derkach (UKR) mit nur einer Strafrunde gewann wie gestern vor Lois Habert (FRA, +1:17,0 / 3). Da die Tschechen Roman Dostal (3.) und Tomas Holubec (4.) heute nicht antraten, konnte der gestrige 5., Vincent Jay (FRA), mit 1 Strafrunde und einem Rückstand von 1:43,8 Minuten heute auf Platz 3 einlaufen.

6. Carsten Pump    +2:46.7 / 6 Fehler
9. Christoph Knie +4:03.4 / 6
10. Jörn Wollschläger +4:03.5 / 6
11. Kristian Mehringer +4:33.2 / 8
12. Norbert Schiller +4:43.5 / 6
13. Fabian Mund    +4:56.6 / 3
14. Daniel Graf +5:06.7 / 4
17. Tobias Reiter +5:47,0 / 4
19. Robert Wick    +6:06.8 / 5
27. Toni Lang +7:59.1 / 12

Bei den Junioren gab es durch die beiden Staffel-Juniorenweltmeister Christoph Stephan (+25,1 / 4) und Sebastian Berthold (+2:20,6 / 4) noch einen zweiten und dritten Platz hinter dem Franzosen Alexis Boeuf (5 Strafrunden).

4. Daniel Böhm +2:55.8 / 4
6. Florian Graf    +4:58.6 / 9
8. Nik Langer +5:17.7 / 8

Ergebnisse