Fun und Action beim VIESSMANN JUNIOR CAMP 2014

28.06.2014 Ilka Schweikl
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsFun und Action beim VIESSMANN JUNIOR CAMP 2014

Am Wochenende fand das VIESSMANN Junior Camp 2014 statt.

Viessmann Junior Camp 2014Es wurde 2013 ins Leben gerufen als Dank an die erfolgreichsten Sportler aus dem VIESSMANN-Junior-Team für die in der vergangenen Saison erbrachten Leistungen, aber auch um sich in ungezwungener Atmosphäre besser kennenlernen zu können.

Insgesamt 24 Teilnehmer, darunter Rennrodler, Skispringer, Nordische Kombinierer, Ski-Crosser und 6 Biathleten kamen Freitagmittag in das bestens dafür vorbereitete, neu eröffnete AlpinHotel in Oberau bei Berchtesgaden. Viele weitere eingeladene Sportler aus dem C-Kader-Bereich mussten aus terminlichen oder privaten Gründen absagen. Und sie haben wirklich was verpasst! Biathlon-online hat die Sportler einen Tag begleitet.

Viessmann Junior Camp 2014Die aus Kiefersfelden stammende und zugleich jüngste Teilnehmerin bei den Biathletinnen, Anna Weidel (2fache Junioren Vizeweltmeisterin), war bei der Klettersteig-Tour am Freitag, bei der übrigens alle Sportler teilgenommen haben, auf keinem ungewohntem Terrain. Sie klettert auch mal in ihrer Freizeit und geht, wenn es ihre Zeit erlaubt, auch schon mal zum Klippenspringen an den Gardasee. Daher fand sie auch den nächsten Programmpunkt ausgesprochen „cool“.

Viessmann Junior Camp 2014Samstag früh gings zur Wiestalklamm – Canyoning war angesagt. Für viele etwas Neues, Unbekanntes, wie uns auch Luise Kummer, 2fache Juniorenweltmeisterin und Junioren Vizeweltmeisterin, bestätigte, und weiter „wann hat man schon mal die Gelegenheit, so etwas auszuprobieren – gestern wusste ich noch gar nicht genau, was das ist“. Nach einer Sicherheitseinweisung des Veranstalters und eingekleidet in Neoprenanzüge, Canyoning-Gurte und Sicherheitshelme gings los auf die 2-stündige Tour. PhilippViessmann Junior Camp 2014 Nawrath, Matthias Dorfer und Roman Rees, alle Juniorenweltmeister, waren aus dem Herren-Team dabei und machten die Sprünge aus mitunter 14 m Höhe mit. Etwas Mut hat es schon gebraucht, hauptsächlich vor dem ersten Sprung, und dann war es absolut „beherrschbar“, sagte Roman Rees. Matthias Dorfer stürzte sich sogar mit einem perfekten Salto in die Tiefe – Spaß hatten sie alle.

Viessmann Junior Camp 2014Am späten Nachmittag stand noch Sommerbob  auf der Bobbahn am Königssee auf dem Programm. Mit einem professionellen Bobfahrer an den Lenkseilen durften jeweils drei Sportler im „Taxi“ mit mehr als 80 km/h nach unten düsen. „Übelst cool“ und „da drinnen hauts dich ganz schön rum“ oder „das wäre keine Sportart für mich“  waren die ersten Rückmeldungen der im Ziel Angekommenen.

Ob den anspruchsvollen Klettersteig zur Grünsteinhütte, das Canyoning oder auch die Bobfahrt – Respekt vor dem Mut, den alle Teilnehmer gezeigt haben.

Viessmann Junior Camp 2014Auch die Juniorenweltmeisterin Annika Knoll  hat sich keinen der drei Programmpunkte entgehen lassen: das Canyoning hat ihr richtig gut gefallen, das Klettern fand sie cool und beim Bobfahren „schüttelts einen ganz schön durch“ meinte sie, und hat sich gefreut, dass sie dieses Jahr beim Junior-Camp dabei sein konnte. Letztes Jahr war sie auch eingeladen, aber wegen der zur gleichen Zeit angesetzten Abiturprüfungen konnte sie nicht teilnehmen.

Viessmann Junior Camp 2014Power und Action pur hat der Teampartner des DSV an diesem Wochenende den letztjährigen C-Kader Athleten geboten – perfekt organisiert von Torsten Stark mit seinen Assistentinnen Dagmar Vormwald und Kristin Brähler in Zusammenarbeit mit Stefan Messmang von der „pur group eventagentur“ .