Manfred Geyer übernimmt Traineramt in Lenzerheide

09.10.2014 Ilka Schweikl
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandAllgemeinBiathlon-NewsManfred Geyer übernimmt Traineramt in Lenzerheide

Der Thüringer MManfred Geyeranfred Geyer (63) wird hauptamtlicher Trainer in Lantsch/Lenz an der erst 2013 eröffneten eröffneten Biathlonanlage Lenzerheide. Der Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck war bereits von 2004 bis 2010 Trainer des Nationalteams der Schweiz und hat damit maßgeblichen Anteil am Aufbau der Schweizer Biathlon-Mannschaft um Benjamin Weger und Selina Gasparin.


Geyer war nach Ende seiner aktiven Karriere von 1976 bis 2003 Stützpunkttrainer der Damen in Oberhof und hat dabei u. a. auch Kati Wilhelm, Katrin Apel und Andrea Henkel betreut.

Nach einem kurzen (missglückten) Engagement in Südkorea war er ein Jahr (2011-2012) in Südtirol für den Nachwuchs zuständig und trainierte anschließend von 2012 bis nach Sotchi das Nationalteam der Slowakei. Bekanntester Athlet war dort Pavol Hurajt, der seine Karriere nach den Olympischen Spielen in Sotchi beendete.


Manfred Geyer

Heute wurde Manfred Geyer in Lantsch/Lenz offiziell als hauptamtlicher Trainer vorgestellt, wo er an der größten Biathlonanlage der Schweiz, der Biathlonarena Lenzerheide, sein Können und Wissen weitergeben wird. Allerdings erhofft sich Lenzerheide auch durch Geyers Unterstützung und mit seinen Verbindungen als Trainings- und Wettkampfort langfristig Fuß fassen zu können. Über die Ausrichtung von Alpen- und IBU-Cups möchte man es bis zum Weltcup schaffen und könnte sich durchaus vorstellen, im Zweijahres-Rhythmus Gastgeber eines Biathlon-Weltcups zu werden.

Quelle: südostschweiz.ch