Slowenischer Biathlon-Verband hofft auf Damen-Staffel in Vancouver

24.04.2009 Viktoria Franke
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsSlowenischer Biathlon-Verband hofft auf Damen-Staffel in Vancouver

Tadeja Brankovič Likozar Mit dem 20. Platz im Nationencup der Damen konnten die Slowenen dieses Jahr keineswegs zufrieden sein. Und doch – unzufrieden konnten sie auch nicht sein, da ihnen nach zwei Schwangerschaften nur noch Andreja Mali und Teja Gregorin, sowie bei wenigen Wettkämpfen die Juniorin Lili Drčar als Starterinnen zur Verfügung standen. Nun hofft man jedoch auf eine Rückkehr der beiden Biathlon-Mütter Dijana Ravnikar und Tadeja Brankovič Likozar. Ravnikar hatte bereits am 14. Januar ihre Tochter Mia zur Welt gebracht, Brankovič Likozar begrüßte Töchterchen Maša am Ostermontag.

Auf der Sitzung des Biathlon-Verbandes am 22. April wurde nun die Kadereinteilung für die kommende Saison festgelegt, darin finden sich auch die beiden wieder. „Die Zusammensetzung des Teams im Trainer und administrativen Bereich bleibt unverändert. Im sportlichen Bereich hoffen wir, die beiden Biathlon-Mamas Tadeja Brankovič Likozar und Dijana Ravnikar wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Zumindest die Teilnahme in der Frauen-Staffel an den Olympischen Spielen dürfte für die beiden ein Ziel sein", erklärte Verbandspräsident Peter Zupan.

Janez Maric Etwas anderes würde den Slowenen auch nicht übrig bleiben. In der vergangenen Saison konnte man nicht genügend Frauen für eine Damen-Staffel aufbieten, somit bleibt den Trainern nur die Hoffnung auf die baldige Rückkehr der beiden.

Bei den Herren hingegen wird noch einmal eine Leistungssteigerung des bestehenden Teams erwartet. Vor allem Janez Maric konnte diese Saison mit ein paar Top10-Plätzen glänzen, doch das Ende der Fahnenstange sei noch nicht erreicht, ist sich Cheftrainer Uroš Velepec sicher: „Nach dem Unfall von Bauer und Dokl vor der Saison und Gelenk-Problemen von Janez Maric war unser Start in die Saison recht schwer. Aber Fakt ist, dass wir fünf Jungs haben, die bereit sind, hart zu trainieren und sich für die kommende Saison bestmöglich vorzubereiten!"

Klemen Bauer Klemen Bauer, dessen letzte Saison durch einen schweren Radunfall in der Vorbereitung einen Dämpfer bekommen hatte, hat in Bezug auf den Olympischen Winter hohe Ziele, wie er im Gespräch mit uns sagte: „Sicher ist eine Medaille bei Olympia das Ziel, aber auch im Gesamtweltcup möchte ich mich unter den Top30 platzieren. Um das zu erreichen, müssen aber nochmal kleine Dinge verändert werden. Vielleicht ein paar Sachen an der Skitechnik oder -Taktik. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf meinem Schießen, denn damit war ich gar nicht zufrieden. Daher werde ich jetzt – zusätzlich zu einem neuen Schaft, der in Deutschland hergestellt wird – auch das Training ändern und bei unserem Damen-Coach Tomaš Kos das Schießtraining absolvieren. Der Wechsel dürfte mir gut tun", ist sich Bauer sicher.

Slowenische Kadereinteilung 2009/2010

Damen A-Team:
Teja Gregorin
Tadeja Brankovič Likozar
Dijana Ravnikar
Andreja Mali
Herren A-Team:
Janez Marič
Klemen Bauer
Peter Dokl
Vasja Rupnik
Jože Mehle 
Juniorenteam und Herren B-Team:
Nejc Kordiš
Simon Kočevar
Matej Kordež
Matevž Kovač
Anže Povirk
Lili Drčar

Junioren B-Team:
Aleš Gregorin
Primož Pančur
Jure Sterle
Juš Kolarič
Nastja Raušelj
Vid Zabret
Miha Dovžan
Greta Tomšič