Helena Jonsson mit Victoria-Preis ausgezeichnet

17.07.2009 Viktoria Franke
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsHelena Jonsson mit Victoria-Preis ausgezeichnet

Helena Jonsson mit ihrer Auszeichnung Im Vorfeld hatte Helena Jonsson nicht damit gerechnet, in diesem Jahr mit dem bedeutendsten schwedischen Sportpreis ausgezeichnet zu werden. Doch als sie sich Anfang Juni gegen ihre Konkurrenten – den Profigolfer Henrik Stenson und den Eishockey-Star Henrik Lundqvist durchsetzte, war sie nicht nur glücklich – sondern auch nervös, „schließlich war ich noch nie bei der königlichen Familie!"

Diese Nervosität hat man ihr am Dienstagabend angemerkt, als die schwedische Königsfamilie auf dem Festgelände in Borgholm eintraf und Jonsson neben ihnen Platz nehmen durfte. Doch der Hofknicks war sauber und Grund zur Nervosität gab es spätestens nicht mehr, als sie von Kronprinzessin Victoria auf der Bühne ganz freundschaftlich umarmt wurde.

Verdient hat sie sich diese Ehre und die Auszeichnung auf jeden Fall, wie es auch die Juroren erklärten: „Helena hat auf den Skiern einen enormen Einsatz gezeigt und beim Schießen eine enorme Ruhe, alles begleitet von einem Lächeln, dass sich beim schwedischen Volk eingeprägt hat." Neben dem Lächeln dürften auch der Gesamtweltcupsieg, drei WM-Medaillen und der Sieg in zwei Disziplinenweltcups ausschlaggebend für die Wahl von Jonsson als Preisträger gewesen sein. Bisher hatten nur zwei Biathleten diese Auszeichnung erhalten: Magdalena Forsberg 1998  und Anna Carin Olofsson-Zidek 2006.

Überreicht wurde der Victoria-Preis traditionellerweise auf der Geburtstagsfeier von Kronprinzessin Victoria, die dieses Mal zum 32. Jahrestag in Borgholm Rekordzuschauerzahlen erreichte, da Victorias zukünftiger Ehemann Daniel Westling erstmals bei einem offiziellen Anlass mit der Königsfamilie zusammensaß. Diese Ehre wurde auch Helena Jonsson zuteil, die sich gemeinsam mit dem Königshaus von der ersten Reihe aus die Festveranstaltung ansehen durfte, bevor es für sie selbst auf die Bühne ging.

Im Publikum verfolgten zwei sichtlich gerührte Männer – ihr Verlobter David Ekholm, sowie Schwedens Chef-Coach Wolfgang Pichler – die Preisübergabe an Jonsson. Alle drei waren erst kurz vorher aus dem dritten Trainingslager in Frankreich nach Schweden zurückgekehrt.

Ein Video von der Veranstaltung gibt es >> hier <<