Russische Meisterschaften im Sommerbiathlon durchgeführt

27.09.2015 Ilka Schweikl
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsRussische Meisterschaften im Sommerbiathlon durchgeführt

In Chaykovsky (Region Perm) fanden am Wochenende die russischen Meisterschaften im Sommerbiathlon statt.

Alexey Volkov (RUS)Beim Einzel der Männer über 20 km platzierten sich:

1. Alexey Volkov (0:0:0:0) 46:47,1 Min.
2. Evgeny Garanichev (0:1:0:1) + 13,9 Sek.
3. Sergey Korastylev (0:0:0:1) + 1:01,2 Min.
4. Anton Babikov (0:0:2:0) + 1:19,8 Min.
5. Vitaly Kabardin (1:0:1:1) + 1:42, 5 Min.

Staffelgold bei den Herren ging an das Team: Alexey Volkov, Peter Pashchenko, Yaroslav Ivanov und Evgeny Boyarskikh.

Einzel der Damen über 15 km:

1. Olga Podchufarova (2 F.) 44:19,0 Min.
2. Olga Vilukhina (+ 8,6 Sek./2)
3. Anna Nikulina (+ 29,3 Sek./0)
4. Ulyana Kaysheva (+ 1:00,7 Min./2)
5. Olga Iakushova (+1:01,4 Min./3)

Staffelgold bei den Damen ging an Eugene Pavlov, Jan Grandma, Anna Nikulina und Olga Vilukhina.

Mit einem 6. Platz im Einzel hat sich die einstige große Hoffnung der russischen Damen, Svetlana Sleptsova, zurückgemeldet. Mit drei Fehlschüssen und der zweiten Laufzeit lag sie im Ziel 1:03,4 Min. hinter der Siegerin.

Anton Shipulin (RUS)Anton Shipulin, der sich wie schon im letzten Jahr solo und nicht mit dem Team auf die kommende Saison vorbereitet, konnte beim Einzel auf ärztlichen Rat wegen einer Virusinfektion nicht an den Start gehen; bei der Staffel war er dabei.  Russischen Medien zufolge gab es zwischen ihm, dem Gesamtweltcupzweiten der vergangenen Saison, und Ricco Gross, dem neuen Trainer der russischen Herrenmannschaft, noch kein ausführliches Gespräch im Hinblick auf die nächste Saison. Ricco Gross gab den Medien dazu wohl nur ein Statement: „Das Wichtigste ist, dass Anton Shipulin gesund in die Saison gehen kann“. Auch Timofey Lapshin nahm an den Meisterschaften auf Rollskiern nicht teil; wegen gesundheitlicher Probleme verpasste er einen Großteil der Vorbereitung in Tyumen und wird erst beim nächsten Lehrgang wieder zum Team stoßen.

Die russischen Biathleten haben nach den nationalen Meisterschaften eine Woche Urlaub. Die Herren werden danach in Ramsau am Dachstein auf Schnee und anschließend in Oberhof in der Halle trainieren; die Damen gehen ab 5. Oktober ebenfalls in die Ramsau. Bevor es zur finalen Vorbereitung in Beitostolen geht, hofft man auch in Tyumen noch auf Schnee trainieren zu können.