Nächste Internationale Nominierungen für Vancouver bekannt

25.01.2010 Viktoria Franke
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsNächste Internationale Nominierungen für Vancouver bekannt

Chaoqing SongNach dem letzten Weltcuprennen vor den Olympischen Spielen in Vancouver nominieren derzeit immer mehr Teams ihre Athleten für Olympia. Weitere Aufstellungen werden im Verlauf der Woche erwartet.

China
Die Chinesen befinden sich bereits in Kanada, um sich auf die Spiele vorzubereiten. Wie viele andere Teams, die im Verlauf der nächsten Wochen folgen werden, bereiten sich auch die Asiaten auf Vancouver Island auf die bevorstehenden Wettkämpfe vor. Fünf Frauen und ein Mann hat die chinesische Teamführung benannt. Derzeit beste des Teams ist die erst 18-jährige Chaoqing Song, die mit einem fünften Platz beim Weltcup-Auftakt in Östersund auf sich aufmerksam machte. Neben ihr sind auch Yingchao Kong, Xianying Liu, Yuan Yuan Liu und Chunli Wang, sowie als einziger Mann Chengye Zhang nominiert. 

Finnland
In dem skandinavischen Land ist bisher nur Kaisa Mäkäräinen fest gesetzt und vom Olympischen Komitee bestätigt. „Aufgrund ihrer Leistungen im Vorjahr steht Kaisa schon länger als Teil des Vancouver-Teams fest, der Rest wird anhand der Ergebnisse dieses Winters in den kommenden Tagen von unserem Nationalen Olympischen Komitee benannt", erklärt Chefcoach Jonne Kähkönen.

Lee Steven Jackson Großbritannien
Die Briten fahren in Minimalbesetzung nach Kanada: Einzig Lee-Steven Jackson wird die Fahnen des Königsreich in Whistler hochhalten. „Bei uns haben mit Jackson und Kevin Kane zwei Athleten die geforderte 15%-Hürde geschafft, aber am Ende gaben ‚Jackos‘ bessere Ergebnisse den Ausschlag für seine Nominierung. Im Frauenteam wurde die Hürde leider nicht bezwungen", so Cheftrainer Walter Pichler. Weitere Infos zum britischen Team gibt es im Verlauf der Woche im Interview mit Pichler.

Kanada
Die Spiele vor der Haustür gehen die Kanadier mit insgesamt acht Athleten an. Laut Trainer Geret Coyne wird jedoch bei den Rennen der Männer nur ein Athlet an den Start gehen: „Aufgrund der IBU-Regeln haben wir nur einen Startplatz bei den Männern, weil wir nicht unter den Top20 Nationen der zwei letzten Weltmeisterschaften sind. Wären wir unter den Top20, hätten wir wie bei den Frauen vier Startplätze.", so Coyne. Eine Herrenstaffel will Kanada dennoch stellen.

Russland
Im russischen Olympia-Team gibt es keinerlei Überraschungen. „Wir sind zuversichtlich, dass in Vancouver wirklich die zwölf stärksten russischen Biathleten unser Land präsentieren werden", erklärte Trainer Vladimir Barnashov.

Anastasyia Kuzmina Slowakei
Die slowakische Mannschaft wird angeführt von Anastasiya Kuzmina, die sich nach ihrem Handgelenkbruch beim Biathlon-Weltcup in Antholz eindrucksvoll zurückmeldete – trotz bandagiertem Handgelenk. „Die slowakische Mannschaft hat sich vorgenommen, den fünften Platz von Marek Matiasko in Turin nicht nur zu verteidigen, sondern zu toppen", erklärt der slowakische IBU-Vizepräsident Ivor Lehotan. Ein besonders hartes Programm wird die junge Natalia Prekopova haben, die mit dem Rest der Frauen-Mannschaft am 4. Februar nach Vancouver reist – zuvor nimmt die 20jährige an der JWM in Torsby teil. Die Herren fliegen bereits zwei Tage früher nach Kanada.

Tschechische Republik
Bei den Tschechen waren die ersten vier Plätze aufgrund der Ergebnisse recht schnell vergeben, nur um den fünften Ersatzplatz entbrannte bis Antholz ein harter Kampf. Vor allem bei den Herren schien lange nicht klar, wer die Nase vorn haben würde, am Ende verdrängte jedoch der Einzel-Weltmeister von 2005, Roman Dostal, seinen Kollegen Tomas Holubec aus dem Team. „Der Umstand, dass Tomas nicht zu den Spielen fahren wird, bedeutet nicht, dass er aus dem A-Team fliegt. Ich erwarte eigentlich, dass er mindestens bis zur WM 2013 in Nove Mesto weitermacht", berichtet Trainer Ondrej Rybar. „Der Fairness halber hätte aufgrund der Leistungen eher ein sechster Mann als eine fünfte Frau nominiert werden müssen, aber laut Kriterien dürfen wir nur fünf Athleten mitnehmen!", gibt Rybar offen zu. Als angesprochene fünfte Frau steht nun Veronica Zvaricova fest.

Ukraine
Die Ukraine reist mit sechs Frauen und fünf Herren nach Kanada, Inna Suprun und Roman Prima sollen zudem als Ersatz einsatzbereit bleiben. 

Siehe auch:

Teamaufstellungen für Olympia 2010