US-Amerikanische Biathletin Haley Johnson tritt zurück

29.04.2011 Sam Brown
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsUS-Amerikanische Biathletin Haley Johnson tritt zurück

Haley JohnsonNach einer Saison mit Höhen und Tiefen hat Haley Johnson ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Nach 14 Jahren Biathlon stellt die 29-Jährige ihr Gewehr in die Ecke und widmete sich ihrer weiteren Lebensplanung. Johnson versprach jedoch, dem Sport und dem US-Biathlonverband auch in der Zukunft verbunden zu bleiben.

Den Entschluss zum Rücktritt faste Haley Johnson schon während des letzten Weltcups der Saison in Oslo, bei dem sie mit den Plätzen 21, 22 und 27 die besten Ergebnisse ihrer gesamten Karriere erzielte und sich erstmals für einen Massenstart qualifizieren konnte. „Ich habe das Gefühl, damit mein Leistungspotenzial voll ausgeschöpft zu haben“, so Johnson in ihrer Rücktrittserklärung, die biathlon-online.de vorliegt.

Schwacher Saisonstart, starke Steigerung

Wenige Monate zuvor hatte noch nichts auf einen solchen Saisonabschluss hingedeutet. Nach einer problematischen Saisonvorbereitung hatte sich Haley Johnson nicht für die ersten Weltcups qualifizieren können. Über den Umweg NorAm-Cup gelang ihr schließlich der Sprung ins US-Team, ihr erstes Weltcuprennen bestritt sie im Januar in Ruhpolding. In der Folge konnte sie ihre Leistung kontinuierlich steigern, erreichte sowohl im Laufen als auch am Schießstand persönliche Bestwerte und schaffte so den Sprung zu den Weltmeisterschaften.

Höhepunkt war jedoch das Saisonfinale in Oslo, wo Johnson wie auch ihre Teamkollegin Sara Studebaker in allen drei Rennen in den Top30 landete und damit für das beste Weltcupwochenende US-amerikanischer Biathletinnen überhaupt sorgte. „Ich bin zwar überzeugt, dass ich meine Leistungen noch bis zu den olympischen Spielen 2014 in Sotschi auf diesem Niveau hätte halten können, aber meine Prioritäten haben sich verändert“, erklärte Haley Johnson.

Hochzeit und Uni statt Training und Schießstand

In der Zeit nach ihrem Rücktritt will sich die 29-Jährige nun zunächst persönlichen Zielen widmen. Nach dem Umzug von Lake Placid in ihrer Geburtsstadt Denver will Haley Johnson ihr Studium an der University of Denver abschließen und ihren Bachelor machen. Und auch die Hochzeitsglocken werden in Bälde läuten. Dennoch wird der Biathlon weiterhin ein Teil von Haley Johnsons Leben bleiben: „Meine Verbindung zum Skisport und Biathlon wird, wenn auch auf anderem Wege, erhalten bleiben. Ich freue mich darauf, die USBA zukünftig in einer neuen Rolle zu unterstützen.“