Schneemangel – Dritter Weltcup von Frankreich nach Hochfilzen verlegt

05.12.2011 Viktoria Franke
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsSchneemangel – Dritter Weltcup von Frankreich nach Hochfilzen verlegt
AnnecyAm heutigen Montag musste in Annecy-Le Grand Bornand die Entscheidung fallen, den dritten Saison-Weltcup abzusagen. Trotz der Wettervorhersage und des angekündigten Schnees erklärten die Franzosen, dass sie nicht in der Lage wären, die von der Internationalen Biathlon-Union geforderte Qualität auf der Strecke zu sichern.

Für die Franzosen, die sich auf ihren ersten Weltcup gefreut hatten, ist das besonders bitter. Yannick Aujouannet, Direktor des Organisationskomitees: „Als wir uns um die Durchführung eines solchen Events bemühten, wussten wir um die Einflüsse, die das Wetter haben kann. Natürlich sind wir enttäuscht, aber wir bereuen es nicht, denn wir haben viel Arbeit investiert und gleichzeitig auch solche Szenarien durchgespielt. Daher sind wir alle wirklich stolz auf dieses Projekt und fokussieren uns jetzt auf den Weltcup 2013.“

Hochfilzen springt ein
Bereits wenige Stunden nach Bekanntgabe der Franzosen erklärten sich die Veranstalter in Hochfilzen bereit, neben dem zweiten auch den dritten Saison-Weltcup zu übernehmen. Sowohl OK als auch Internationale Biathlon-Union bestätigten die Durchführbarkeit eines zweiten Weltcups im Hochfilzener Stadion. Die Österreicher sind erprobt in derlei Szenarien. Erst 2008 sprang Hochfilzen für Pokljuka ein, damals kämpften die Slowenen mit Schneemangel.