Daniel Graf beendet Biathlon-Karriere

10.05.2012 Sam Brown
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsDaniel Graf beendet Biathlon-Karriere

Daniel GrafNach 21 Jahren Biathlon, unzähligen Kilometern auf Skiern, Rollern und Bikes hat der 30jährige Biathlet Daniel Graf nun endgültig die Waffe an den Nagel gehängt. Nach dem Comeback im vergangenen Herbst, bei dem Graf dreifacher Deutscher Meister wurde und sich nach langer Krankheit beeindruckend zurückmeldete, lief die Saison leider nicht wie erwartet. In den Weltcups konnte Graf sich zwar erneut über eine überdurchschnittlich gute Schießleistung freuen, kam aber nicht, wie erhofft, an alte Laufleistungen heran.

„Ich habe im vergangenen Winter gespürt, dass ich mich meinem leistungssportlichen „Verfallsdatum“ nähere und obwohl ich noch Lust auf den Sport habe, wollte ich dieses Datum nicht in aller Öffentlichkeit überschreiten.“ so Graf, der sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht hat. „Das ist allerdings nicht der einzige Grund, weshalb ich, wie viele sagen, verfrüht die Flinte ins Korn werfe. Ich war im letzten Sommer sehr auf mich allein gestellt und habe nur wenig Unterstützung erfahren. Auch später in der Mannschaft war ich den Trainern eher lästig und habe keine Verbindung zu Ihnen aufbauen können. Erfolge sind keine Einzelleistungen! Du brauchst ein Team, dass hinter dir steht und einen Trainer, der an dich glaubt, nicht einen Trainer der Dir nur aus dem Weg geht! 

Daniel Graf

Es ist sehr schade, wie viel wir uns im Weltcup dadurch verschenken, dass einfach nicht kommuniziert wird und Athleten „tot geschwiegen“ werden. Außerdem konnten nur wenige die Entscheidung nachvollziehen, dass ich nach dem 15.Platz in Östersund ausgetauscht wurde. So wurde diese letzte Saison für mich eine echte Reifeprüfung! Immer wieder musste ich mich aufraffen und Rückschläge einstecken, bis ich schließlich eingesehen habe, dass man keine Chance hat, wenn einen die Trainer nicht auf Ihrer Liste haben! Doch nicht alles war negativ! Im Gegenteil, ich habe in den letzten Jahren viel über mich und fürs Leben gelernt, und vor allem das Lachen nicht verloren. Ich nehme viele schöne Erinnerungen aus meiner sportlichen Zeit mit. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich dem Sport verärgert den Rücken zukehre! Nein ich liebe Biathlon! Ich bereue die Zeit nicht und ich bin auch ganz zufrieden, mit dem, was ich erreicht habe!“

Seine größten Erfolge feierte Daniel Graf in der Saison 2007/ 08, als er in Khanty Mansiysk als Zweiter und in Hochfilzen als Dritter das Weltcup Podest besteigen durfte und die Saison als Weltranglisten 13. beendete. Neben Juniorenweltmeister-Titeln und dem Gesamtsieg der Europacup-Wertung im Jahr 2010, kann Graf auch auf sieben Deutsche Meister Titel zurückblicken.

„Ich nehme Abschied von 21 Jahren Leistungssport und freue mich nun auf ein völlig neues Leben! Ich werde in der kommenden Zeit mein Studium zum Eventmanager weiterführen und selbstverständlich auch weiterhin viel Sport machen! Nun habe ich endlich Zeit für einen Gitarrenkurs und für all die Sachen, auf die ich während der Zeit als Profi verzichten musste. Ihr werdet auf jeden Fall weiter von mir hören.“ …äußerte sich Graf zuversichtlich im Interview.