Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 27.11.2015

Unser „NEUER“

Unser „Neuer“ stellt sich in einem Video aus Östersund vor.

Das Biathlonfieber steigt und wir haben einen NEUEN an Bord. Um euch noch besser informieren zu können, werden wir in dieser Saison die ganze Sache auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten können.

Vor Ort und immer dabei unser „Biathlon Online Cheftechniker“ Danielo Müller. Im richtigen Leben ist er Cheftechniker bei der Mannschaft aus Tschechien. Wer die Szene in den letzten Jahren genau beobachtet hat, der erinnert sich daran, dass die Tschechen sehr oft richtige Raketen an den Beinen hatten. Also kein ganz so schlechter, unser Danielo.

Bilder, Streckenvideos, Daten über das Wetter und die Schneebeschaffenheit, alles das werden wir anbieten.

So, nun aber ab nach Schweden. Dahin wo sich die Weltelite des Biathlon in Östersunds Skidstadion fast jährlich zum Saisonauftakt des Weltcups trifft. Östersund ist eine Stadt in der Provinz Jämtland und liegt wunderschön an dem fünftgrößten See Schwedens, dem Storsjön. Jener ist übrigens im Winter meist zugefroren. Vielleicht auch gut so, dort soll der Sage nach ein schwedischer Nessie sein Unwesen treiben.

Biathlon hat bereits eine lange Tradition in Östersund und die reißt auch nicht ab. Nach 1970 und 2008 steht der Ort 2019 mit der WM wieder im Mittelpunkt der Biathlonwelt.

Für die Sportler ist Östersund immer etwas Besonderes. Saisonauftakt, keiner weiß so richtig wo er oder sie steht. Spannung wo man hinschaut. Aber Biathlon in Schweden ist immer auch ein Fest für die Familien. Großzügige Kinderbereiche, in denen sich alles um Biathlon dreht, begeistern die kleinen Zuschauer. Für die Großen steigt im Publikumszelt Abends eine Après-Party und die Adventliebhaber dürften auf dem Jämtli Weihnachtsmarkt auf ihre Kosten kommen.

Genießt in den nächsten Monaten diese Biathlonzeit 2015/16, egal ob manchmal sogar vor Ort, zu Hause am Bildschirm oder hier bei uns auf Biathlon Online.de.

Bildquelle: Český biatlon