biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in Deutschland
Menü
Teja Gregorin

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 26.10.2017

Dopingskandal im Biathlon, Teja Gregorin offenbar des Dopings überführt

Teja Gregorin wurde vom Biathlon-Weltverband vorläufig suspendiert. Bei einem Nachtest der Olympischen Spiele 2010 in Vancouver wurde ein Wachstumshormon im Blut gefunden.

Sprachen

Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) Anfang Oktober mitteilt, ergab sich bei den Nachtests zu Olympia in Vancover nur ein positiver Dopingfall. Dies ist höchstwahrscheinlich die zweifache Vizeweltmeisterin und Bronzemedaillengewinnerin bei Olympia in Sotschi, Teja Gregorin. Dass die Slowenin zu den Wettbewerben in Whistler gedopt haben soll, bestätigte bereits die B-Probe. Damals erzielte sie im Massenstart mit Platz 5 ihr bestes Ergebnis.  

Weitere Maßnahmen sind noch offen

Wie es nach der vorläufigen Suspendierung von Teja Gregorin weitergeht, entscheidet die IOC- Kommission nach der Anhörung der Sportlerin, des slowenischen Nationalen Olympischen Komitees und der IBU. Gregorin soll Ende November vor der Disziplinar-Komission des IOC aussagen.

Quelle: sid