biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in Deutschland
Menü
Martin Fourcade Biathlon

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 07.11.2017

Martin Fourcade, “mon rêve d’or et de neige”

„Mein Traum von Gold und Schnee“. (wörtl. übersetzt) Der Titel eines Buches, das die Geschichte eines außergewöhnlichen Sportlers erzählt, die von Martin Fourcade.

Sprachen

Am 8. November 2017 kommt das Buch von Martin Fourcade in den Handel. Laut den Recherchen des Biathlon-Online Teams ist nur eine französische Version verfügbar. Auf seinem Instagram Account hat Martin Fourcade bereits sein gebundenes Exemplar gepostet.

https://www.instagram.com/p/BbCJnGog33o/?hl=de&taken-by=martinfourcade

Martin Fourcade lebt bereits einige Jahre seinen im Biathlonsport. Wie geht sein Traum diesen Winter weiter?

Wird Martin Fourcade Olympiasieger?

Vielleicht sogar mehrfacher Olympiasieger? Sicherlich ist Martin Fourcade einer der großen Favoriten, was die begehrtesten Medaillen im Sport betrifft. Aber nicht jeder Winter ist gleich. Nach sechs Gesamtweltcupsiegen in Folge und zahlreichen WM-Medaillen in den letzten Jahren ist der Doppelolympiasieger von Sotchi 2014 auch in Pyoengchang einer der Athleten, die es zu beachten gilt. Bis zu den Olympischen Spielen ist allerdings noch ein Stück des Sportalltages zu bewältigen. Eins ist aber jetzt schon klar, er führt das französische Olympiateam als Fahnenträger in Pyoengchang an. Bereits Ende September teilte dies das französische Olympische Komitee (CNOSF) mit. (Quelle: sid)

Keiner weiß, was kommt.

Sicherlich kann auch Martin Fourcade eine schlechte Saison erwischen. Die Dominanz der letzten Jahre belegt jedoch, das ein Martin Fourcade zum Saisonhöhepunkt auf de Punkt fit sein wird. Wie jedes Jahr kurz vor der Saison kann man allerdings nur mutmaßen, wer die Top-Athleten in diesem Winter sein werden. Gespannt verfolgen werden sicherlich die deutschen Fans das Team um Mark Kirchner und Andi Stitzl. Mit Simon Schempp und Benedikt Doll, starten zwei amtierende Weltmeister in die Olympiasaison. Auch Erik Lesser und Arnd Peiffer sind ganz heiße Eisen auf einen erfolgreichen Biathlonwinter 2017/18. Wer schlussendlich bei den Olympischen Spielen 2018 an der Startlinie steht, haben die Athleten selbst durch gute Leistungen in der Hand. Die letzte Entscheidung obliegt den Trainern.