Johannes Th. Boe Östersund Einzel 2017

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 12.01.2018

Norwegische Herrenstaffel gewinnt überlegen, Deutschland auf Rang 4

Norwegen gewinnt eine spannende Herrenstaffel in Ruhpolding. Auf Platz 2 folgt Frankreich mit einem überragenden Martin Fourcade. Den dritten Platz blegt Russland. Das deutsche Team kann um das Podest nicht wirklich mitkämpfen

Stimmung pur. Im Biathlonstadion von Ruhpolding starteten die Herren in den finalen Staffelwettkampf vor Olympia.

Erik Lesser eröffnet die Staffel und macht seine Sache perfekt. 10 Schuss, 10 Treffer.
Mehr Probleme hat der zweite im Bunde. Benedikt Doll kann die Strafrunde im Stehendanschlag gerade so vermeiden.
Arnd Peiffer verfehlt jeweils eine Scheibe, verliert aber trotzdem weiterhin an Boden ganz nach vorne. Simon Schempp übernimmt als Schlussläufer. Nicht ganz konnte der Ruhpoldinger zeigen, was in ihm steckt.

Nicht nur das deutsche Team ging heute in Top Besetzung an den Start. Auch die Norweger und die Franzosen standen mit ihren besten Athleten am Start.

Martin Fourcade holt auf

Ungewohnte Taktik der Franzosen. Ihren Besten, Martin Fourcade, setzen die Trainer auf Postion Drei. Aber erneut zeigt er wieder sein Können. Als Siebter übernimmt Martin Fourcade von seinen Vorgängern, als Erster übergibt er an den Vierten im Bunde.

Johannes Thingnes Boe führt die Norweger zum Sieg

Neben Martin Fourcade ist Johannes Thingnes Boe das Maß aller Dinge und das zeigt er auch heute wieder. Unbeirrt läuft er auf der Postion des Schlussläufers vorne weg.

Position
Athlete
Country
1.
L. H. Birkeland/ T. Boe/ E. H. Svendsen/ J. Th. Boe
NOR
2.
S. Desthieux/ Q. Fillon Maillet/ M. Fourcade/ A. Guigonnat
FRA
3.
A. Volkov/ A. Tsvetkov/ A. Babikov/ A. Shipulin
RUS
further german positions:
4.
E. Lesser/ B. Doll/ A. Peiffer/ S. Schempp
GER