Nadine Horchler IBU Cup Sprint Sjusjoen

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 27.01.2018

EM Ridnaun: Nadine Horchler auf Rang 10, David Zobel in den Top 15

Chloe Chevalier holt sich den zweiten EM-Titel. Mit Alexander Loginov sichert sich das russische Team die erste Goldmedaille bei diesen Europameisterschaften in Ridnaun. Für das deutsche Team reicht es nicht für ganz nach vorne. Nadine Horchler holt Rang 10 und David Zobel sichert sich Platz 13.

Top 15 Ergebnisse, das ist die Europameisterschaft für das deutsche Team. Nach ganz vorne reicht es in Ridnaun noch nicht immer. Bisher erreichte das deutsche EM Team eine Bronze- Medaille, nämlich die von Philipp Horn im Einzel. Morgen gibt es dann die letzten Chancen in zwei anstehenden Teambewerben noch Medaillen zu sammeln.

Das deutsche Team der Single Mixed Relay: Hettich / Graf
Die Mixed Staffel bestreiten: Horcher N. / Horchler K. / Horn / Zobel

Nadine Horchler holt im Verfolger die beste Platzierung

Mit Rang 10 ist Nadine Horchler heute in der Verfolgung von Ridnaun die beste Deutsche. Chloe Chevalier gewinnt im dritten Rennen ihre dritte Medaille und holt wie im Einzel auch Gold in der Verfolgung. Auch Iryna Varvynets gelingt nach dem Sieg im Sprint heute erneut der Sprung aufs Podest. Sie sichert sich Silber in der Verfolgung. Julia Simon auf Rang 3 bestätigt die starke Vorstellung des französischen Frauenteams.

Weitere deutsche Platzierungen:
14. Karolin Horchler
20. Janina Hettich
22. Luise Kummer
28. Anna Weidel
34. Christin Maier

Die deutschen Athleten haben das Nachsehen

David Zobel gelingt auf Rang 13 erneut der Sprung in die Top 15.
Mit dem Sieger Alexander Loginov und Evgeniy Garanichev auf Rang 3 stehen zwei russische Athleten auf dem Podest. Krasimir Anev kann nach dem dritten Platz im Sprint heute die Silbermedaille gewinnen. Andrejs Rastorgujeves, der Sieger von gestern, verzichtet auf den Start.

Weitere deutsche Platzierungen:
22. Philipp Horn
24. Philipp Nawrath
28. Florian Graf
42. Lucas Fratzscher