Anton Shipulin

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 08.03.2018

Weltcup Kontiolahti: Anton Shipulin gewinnt Sprint, Arnd Peiffer bester Deutscher

In Abwesenheit von Martin Fourcade holt Anton Shipulin den ersten Saisonsieg. Der Russe gewinnt in Kontiolahti vor dem Letten Andrejs Rastorgujevs. Ein anderer Franzose holt sich den Platz auf dem Podest. Quentin Fillon Maillet sichert sich Rang 3.

Martin Fourcade muss auf den Sprint von Kontiolahti kurzfristig krankheitsbedingt verzichten. Kurz vor dem Rennen sagt der Franzose wegen Magen-Darm-Problemen das Weltcuprennen ab. Dadurch verliert der Franzose gegenüber seinem engsten Rivalen Johannes Thingnes Boe im Kampf um den Gesamtweltcup wichtige Punkte.

Johannes Thingnes Boe nutzt seine Chance nicht ganz

In Abwesenheit von Martin Fourcade zeigt der Norweger Johannes Thingnes Boe ein gutes aber kein sehr gutes Rennen. Am Ende reicht es „nur“ für Platz 4.

Anton Shipulin bringt heute das beste Gesamtpaket an den Start. Der Russe gewinnt vor dem Überraschungszweiten, Andrejs Rastorgujevs aus Lettland. Quentin Fillon Maillet springt für Martin Fourcade ein. Der Franzose sichert sich in Abwesenheit des Teamkollegen Rang 3.

Das deutsche Team knüpft an die guten Leistungen von Olympia an

Benedikt Doll schießt liegend fehlerfei. Ein guter Anfang, doch beim Stehendanschlag bleiben zwei Scheiben schwarz. So kann der Schwarzwälder heute nicht vorne angreifen. Auch bei Arnd Peiffer hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, stehend bleibt eine Scheibe stehen. Nach dem Olympiasieg im Sprint in Pyoengchang gelingt dem Clausthal-Zellerfelder heute Platz 5 im Sprint von Kontiolahti.

Nicht nur die beiden Teamkollegen Doll und Peiffer vergeben ein noch besseres Ergebnis am Schießstand. Auch Simon Schempp verfehlt insgesamt zwei Scheiben, kann aber mit einer Top Laufzeit noch in die Top 8 laufen.

Erik Lesser zeigt am Schießstand wieder mal was in ihm steckt. Nur wie sooft, bleibt die letzte Scheibe stehen und er muss eine Strafrunde laufen. Am Ende holt sich Erik Lesser wie Peiffer und Schempp den Top 8 Platz.

Die jungen wilden im Team. Johannes Kühn und Roman Rees konnten nicht ganz vorne angreifen, obwohl Roman Ress im Schießstand fehlerfrei bleibt.

Position
Athlete
Country
1.
Anton Shipulin
RUS
2.
Andrejs Rastorgujevs
LAT
3.
Quentin Fillon Maillet
FRA
further german positions:
5.
Arnd Peiffer
GER
7.
Erik Lesser
GER
8.
Simon Schempp
GER
23.
Benedikt Doll
GER
27.
Roman Rees
GER
69.
Johannes Kühn
GER