Franziska Hildebrand

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 09.03.2018

Daria Domracheva gewinnt knapp vor Franziska Hildebrand

Ein Wimpernschlag: 0,5 Sekunden fehlen Franziska Hildebrand auf den Sieg. Nur knapp muss sie sich der Weißrussin Daria Domracheva geschlagen geben. Sie trotzt damit aller Kritik nach dem verkorksten Staffelrennen bei Olympia. Lisa Vittozzi vervollständigt das Podest. Dahlmeier auf Fünf, Hammerschmidt auf 9.

Der Wind, ein ständiger Begleiter der Biathletinnen und Biathleten am Schießstand. Heute musste, wie sooft ganz besonders genau auf die Windfähnchen geachtet werden.

Franziska Hildebrand verpasst knapp den Weltcupsieg

Nach allem Stress und aller Kritik, die Franziska Hildebrand nach der Olympiastaffel erlebt hat, schlägt sie heute zurück und holt sich Rang 2. Mit Null Fehlern am Schießstand wird die Deutsche heute mit nur 0,5 Sekunden Rückstand Zweite hinter Daria Domracheva und vor Lisa Vittozzi aus Italien.

Dahlmeier vorne mit dabei

Auch nach dem Höhepunkt hat die GOLD-Lady von Pyoengchang, Laura Dahlmeier noch nicht genug. Sie musste heute eine Strafrunde absolvieren und dennoch sichert sich die Deutsche einen Top 5 Rang.

Maren Hammerschmidt zeigt was sie drauf hat. Sie ist heute die Dritte im Bunde der drei Deutschen im Feld der Top 10 Athletinnen.

Bei Franziska Preuß scheint die Damenstaffel von Pyoengchang noch nicht ganz vergessen. Sie verfehlt im Stehendanschlag zwei Scheiben und kann so nicht ganz vorne angreifen. Vanessa Hinz leistet sich ebenso zwei Fehler und platziert sich hinter ihrer Teamkollegin Franziska Preuß.

 

Position
Athlete
Country
1.
Daria Domracheva
BLR
2.
Franziska Hildebrand
GER
3.
Lisa Vittozzi
ITA
further german positions:
5.
Laura Dahlmeier
GER
9.
Maren Hammerschmidt
GER
20.
Franziska Preuß
GER
29.
Vanessa Hinz
GER