deutsche Mixed Staffel Kontiolahti

Autor: Gastbeitrag veröffentlicht am: 10.03.2018

Italien gewinnt die Mixed Staffel in Kontiolahti, Deutschland auf 7

Für die deutschen Mixed Staffeln war das heute ein gebrauchter Tag. Auch in der Mixed Staffel kann das deutsche Team nicht um das Podest kämpfen und wird 7. Italien gewinnt beeindruckend vor der Ukraine und Norwegen.

Zwei Athletinnen und zwei Athleten jeder Nation gaben in Kontiolahti alles, um sich die letzten Siege der Saison in der Disziplin Mixed Staffel zu sichern.

Spannend bis zum Schluss

Viele Fehler der besten Athletinnen und Athleten am Schießstand. So ergibt sich eine Chance für die nicht so stark eingeschätzten Nationen. Am Ende macht es das italienische Team um Lukas Hofer der in der letzten Runde den Sieg holte. Dorothea Wierer, Lisa Vittozzi, Dominik Windisch und Lukas Hofer überzeugen heute voll. Trotz einer Strafrunde holt sich das Quartett aus Italien Platz 1.

Auch ohne Johannes Thingnes Boe und Emil Hegle Svendsen ist das norwegische Team für einen Podestplatz immer gut. Am Ende wird es Rang 3 hinter einer sehr guten ukrainischen Mannschaft, die besonders am Schießstand überzeugen konnte.

Das deutsche Team überzeugt auch in der Mixed Staffel nicht

Das Staffeldrama von Franziska Hildebrand geht weiter. Nachdem sie bereits in der Damenstaffel von Pyoengchang nicht überzeugen konnte, kann sie auch in der Mixed Staffel von Kontiolahti ihre Leistung von gestern nicht wiederholen. Sie bringt das deutsche Team durch eine Strafrunde in eine fast aussichtslose Position.

Franziska Preuß kann nichts aufholen und übergibt mit Rückstand auf den Dritten im Bunde. Erik Lesser braucht insgesamt zwei Nachlader und kann das deutsche Team aber nicht weiter nach vorne bringen. Am Ende liegt es an Benedikt Doll, der im Schlusssprint auch die Schweden nicht in die Schranken weisen kann und letztlich 7. wird.

Position
Athlete
Country
1.
D. Wierer/ L. Vittozzi/ D. Windisch/ L. Hofer
ITA
2.
A. Merkushyna/ V. Semerenko/ A. Pryma/ D. Pidruchnyi
UKR
3.
S. Solemdal/ T. Eckhoff/ H. L’Abee-Lund/ T. Boe
NOR
further german positions:
7.
F. Hildebrand/ F. Preuß/ E. Lesser/ B. Doll
GER