Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 30.11.2018

Staffeln in Pokljuka ohne Laura Dahlmeier

Neben IBU Präsident Olle Dahlin wird auch Laura Dahlmeier am ersten Wochenende nicht in Pokljuka sein. „Die Mixed-Wettbewerbe kommen für Laura Dahlmeier leider noch zu früh.“ (Björn Weisheit DSV Newsletter)

Ohne Laura Dahlmeier startet das deutsche Team in den Biathlonwinter.

„Die Mixed-Wettbewerbe kommen für Laura Dahlmeier leider noch zu früh. Wie ihr Fahrplan für die kommenden Wochen aussieht, werden wir separat diskutieren,“

so der sportliche Leiter Björn Weisheit. (DSV Pressemitteilung 29.11.2018)

Wie start ist das deutsche Damenteam?

Das deutsche Damenteam darf in Pokljuka mit 7 Athletinnen an den Start gehen. Eine neue Regelung der IBU gibt der Gesamtsiegerin aus dem IBU Cup, Karolin Horchler, ein persönliches Startrecht im Weltcup. Neben Karolin Horchler sind für die kommende Weltcupstation in Pokljuka auch Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (SC Schliersee) und Franziska Preuß (SC Haag) nominiert.

Wer das Damenteam noch ergänzt wird derzeit in Idre im Rahemen des IBU Cups entschieden. Nach den Rennen in Idre werden wohl die beiden punktbesten Athletinnen nach Pokljuka geholt werden.

„Florian Steirer und ich sind mit dem derzeitigen Leistungsstand der Mannschaft zufrieden. Klar ist aber auch, dass wir uns über die Weltcups in Richtung WM noch steigern möchten. Von daher wird der Auftakt – wie in jedem Jahr – zunächst eine interessante Standortbestimmung sein,“

meinte Christian Mehringer. (DSV Pressemitteilung 29.11.2018)

Auch bei den Herren wird es spannend

Unter besonderer Beobachtung wird wohl Philipp Horn stehen. Interessant wird auch sein, wie und ob Johannes Kühn seine Leistungen stabiliesieren kann. Neben diesen beiden Biathtleten haben Mark Kirchner noch Benedikt Doll (SZ Breitnau), Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) und Simon Schempp (SZ Uhingen) nominiert.

„Die ersten Rennen dienen traditionell der Standortbestimmung. Wir haben dennoch den Anspruch, schon am ersten Wochenende vorne mit angreifen zu können,“ Mark Kirchner. (DSV Pressemitteilung 29.11.2018)

Auch Erik Lesser muss sehen wo er steht

Aktuell bin ich positiv gestimmt, die Trainingsleistungen passten zuletzt eigentlich. Die Wochen davor waren ein bisschen schwieriger – da wusste ich nicht so recht, wo ich stehe.

Momentan fühlt sich der Gedanke aber noch ein bisschen fremd an, jetzt wieder Weltcup laufen zu müssen – oder zu dürfen. Man bereitet sich immer darauf vor und weiß ja, wann es losgeht. Aber wenn es dann losgeht, ist man irgendwie doch nie so richtig bereit. Aber das kommt dann schon. Das ist jedes Jahr das Gleiche.“ (DSV Pressemitteilung 29.11.2018)

Wer darf in den Staffeln am Sonntag laufen?

Am kommenden Sonntag bestreiten ab 12.00 Uhr Franziska Hildebrand und Erik Lesser die Single Mixed Staffel. Ab 14.30 Uhr gehen dann mit Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer vier weitere Athleten des DSV in der Mixed Staffel an den Start.

Denise Herrmann hat sich sehr über ihre Nomierung für die Mixed Staffel gefreut.

„Ich freue mich sehr auf den Start in der Mixed-Staffel und vor allem, dass ich meinen Sitznachbarn vom Feldwebellehrgang, Benedikt Doll, abklatschen darf. Ich bin zuvor erst einmal im IBU-Cup in einer Mixed gelaufen – jetzt mit den Top-Herren zu starten ist schon was Besonderes. Natürlich wollen wir Damen den Herren vorne raus schon mal eine gute Basis schaffen.“ (DSV Pressemitteilung 29.11.2018)

 

Weltcup Programm in Pokljuka

So., 02.12.2018, 12:00 Uhr (MEZ): Single-Mixed-Staffel
So., 02.12.2018, 14:30 Uhr (MEZ): Mixed-Staffel, 2×6 + 2×7,5 km

Mi., 05.12.2018, 14:15 Uhr (MEZ): Herren Einzel, 20 km
Do., 06.12.2018, 14:15 Uhr (MEZ): Damen Einzel, 15 km
Fr., 07.12.2018, 14:15 Uhr (MEZ): Herren Sprint, 10 km

Sa., 08.12.2018, 14:15 Uhr (MEZ): Damen Sprint, 7,5 km
So., 09.12.2018, 11:45 Uhr (MEZ): Herren Verfolgung, 12,5 km
So., 09.12.2018, 14:45 Uhr (MEZ): Damen Verfolgung, 10 km