Laura Dahlmeier

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 30.11.2018

Laura Dahlmeier kommt wohl erst 2019 zurück

Dr. Klaus Marquart, der DSV Mannschaftsarzt gibt das gesundheitliche OK. Das sportliche OK kann nur Laura Dahlmeier selbst geben. Wann Laura in das Weltcupgeschehen einsteigt bleibt offen.

Obwohl die zweifache Olympiasiegerin bereits wieder ins Training eingestiegen ist, reicht es die nächsten Wochen noch nicht, um im Weltcup anzugreifen.

Belastungsverträglichkeit, Geduld und kein Druck sind wohl die Worte mit denen Laura und ihr Umfeld sich beschäftigen.

„Aus medizinischer Sicht geht es in den kommenden Wochen vor allem noch darum, dass Laura sukzessive ihre Belastungsverträglichkeit erhöht, um wieder voll ins Renngeschehen eingreifen zu können. Dafür braucht es ganz einfach noch etwas Geduld und Training.“, erklärt Dr. Klaus Marquardt.

Auch der Disziplinen Trainer Franz Steirer setzt auf Abwarten und weiterhin gut trainieren:

„Die Dezember-Rennen würden wahrscheinlich einfach noch zu früh kommen und wir wollen kein Risiko eingehen.“

Laura Dahlmeier macht sich keinen Druck

Trotz gutem Gefühl im Training nimmt Laura Dahlmeier die schwierige Entscheidung erstmal nicht an den Start zu gehen professionell an.

„Von daher fällt mir die Entscheidung nicht leicht, aber alles andere wäre langfristig nicht sinnvoll. Aktuell bin ich ganz zuversichtlich. Allerdings will und werde ich mir jetzt auch keinen Druck machen bzw. machen lassen, sondern gemeinsam im Team und in Ruhe entscheiden, wie es weitergeht“, so Dahlmeier.

 

https://www.instagram.com/p/BqzYdgohpm7/?utm_source=ig_web_options_share_sheet