Simon Desthieux Mixed Staffel Pokljuka 2018

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 02.12.2018

Frankreich mit Martin Fourcade gewinnt Mixed Staffel, Deutschland auf 7

Rang 7 für die deutsche Mixed Staffel. Während die deutschen Herren am Schießstand Federn lassen, rücken andere ins Rampenlicht. Unbeirrt holt das französische Team den Sieg, vor einer starken Mannschaft aus der Schweiz. Italien wird Dritter.

Der Weltcupwinter ist eröffnet und auch in der Mixed Staffel ist der erste Weltcupsieg vergeben.

Obwohl das finnische Team am Ende nicht ganz vorne angreifen kann, überzeugen vor allem die Startläuferinnen Marie Eder (ehemals Laukkanen) und Kaisa Mäkärainen. Kaisa präsentiert sich in überragender Laufform.

Das deutsche Team gut, aber nicht sehr gut

Vanessa Hinz eröffnet mit einem soliden Rennen. Denise Herrmann bestätigt als zweite Starterin im Team erneut ihre Klasse. Mit einem perfekten Stehendschießen macht sie auf die Führenden Boden gut. Der erste Herr im Team, Philipp Horn, feiert in der Mixed Staffel sein Weltcupdebüt. Er muss allerdings eine Strafrunde absolvieren. Auch Benedikt Doll erwischt es im letzten Stehendanschlag, auch er muss in die Strafrunde.

Martin Fourcade legt den Grundstein für den französischen Sieg

Die französischen Damen Anais Bescond und Justine Braisaz übergeben an Martin Fourcade in Lauerstellung. Der siebenfache Gesamtweltcupsieger zeigt ein perfektes Rennen und übergibt mit Vorsprung auf den Schlussläufer Simon Desthieux. Dieser sichert den Sieg für Frankreich ab.

Die Schweizer sind zurück in der Weltspitze

Mit einer grandiosen Teamleistung von Elisa Gasparin, Lena Häcki, Benjamin Weger und Jeremy Finello holen die Schweizer Rang 2  in der Mixed Staffel von Pokljuka.

Rang 3 für Team Italien

Vittozzi schießt wie von einem anderen Stern, schnell und sicher und übergibt an die ebenfalls starke Dorothea Wierer. Nach einer Strafrunde von Dominik Windisch fällt das italienische Team zurück. Lukas Hofer holt den Podestplatz allerdings zurück und lässt Italien jubeln.

Position
Athlete
Country
1.
A. Bescond/ J. Braisaz/ M. Fourcade/ S. Desthieux
FRA
2.
E. Gasparin/ L. Häcki/ B. Weger/ J. Finello
SUI
3.
L. Vittozzi/ D. Wierer/ D. Windisch/ L. Hofer
ITA
further german positions:
7.
V. Hinz/ D. Herrmann/ P. Horn/ B. Doll
GER