Dorothea Wierer Italien Staffel Hochfilzen 2018

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 16.12.2018

Staffel Hochfilzen: Dorothea Wierer führt Italien zum Sieg, Preuss im Pech

Italien trumpft mit einer starken Dorothea Wierer auch in der Staffel auf. Das deutsche Team kann durch zwei Strafrunden von Franziska Preuß nicht vorne angreifen und belegt einen enttäuschenden 7. Rang.

Traditionell findet am zweiten Weltcupwochenende der erste Staffelweltcup statt. Bei perfekten Bedingungen im österreichischem Hochfilzen erleben die Zuschauer an der Strecke und vor dem Fernseher ein spannendes Rennen.

Dorothea Wierer macht den Unterschied

Das gewohnt starke italienische Team wird mit einer überragenden Dorothea Wierer noch stärker und kann sich heute den Sieg sichern. Die Italienerin brachte ihre Staffel wieder heran und übergab als Führende an ihre Kollegin F. Sanfilippo, die den Sieg ganz sicher nach Hause brachte. Auf Platz 2 folgt die Staffel aus Schweden um Hanna Oeberg. Platz 3 belegt Frankreich.

Die deutsche Staffel mit Strafrunden

Vanessa Hinz übergibt als Zweite knapp hinter der starken Italienerin Lisa Vittozzi. Mit nur einem Nachlader kann Vanessa Hinz ein starkes Rennen zeigen.

Die zweite im Bunde, Franziska Preuß, verballert ein besseres Rennen im Stehendanschlag. Die drei Nachlader reichen Franziska Preuß nicht. Am Ende muss sie zwei Strafrunden absolvieren. Da kommen Erinnerungen zurück. Schon einmal versagten Franzi Preuß in einem Staffelbewerb die Nerven. Auch heute scheint wieder so ein Tag zu sein.

Karolin Horchler und Denise Herrmann sollen es richten

Hinten raus sind Karolin Horchler und Denise Herrmann gefordert. Mit einem gehörigen Rückstand von über 1:30 Minuten übergibt Franziska Preuß an Karolin Horchler. Karo Horchler kann auf ihren Runden nichts gut machen. Auf der Strecke kann sie dem hohen Tempo der besten Läuferinnen nicht folgen und am Schießstand muss auch Karo Horchler nachladen.

Denise Herrmann geht mit großem Rückstand als letzte Deutsche ins Rennen. Sie macht das beste aus der Situation und kommt letztlich als 7. ins Ziel.

Position
Athlete
Country
1.
L. Vittozzi/ A. Runggaldier/ D. Wierer/ F. Sanfilippo
ITA
2.
L. Persson/ M. Brorsson/ E. Nilsson/ H. Oeberg
SWE
3.
A. Chevalier/ J. Simon/ C. Aymonier/ A. Bescond
FRA
further german positions:
7.
V.Hinz/ F. Preuß/ K. Horchler/ D. Herrmann
GER