Biathlon Weltcup Ruhpolding 2019

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 15.01.2019

Ruhpolding und Arber kämpfen mit dem Wetter

Ein schneereicher Winter macht auch Probleme. In den vergangenen Wintern hatten die Veranstalter des Biathlonweltcups oder IBU Cups oft mit Schneemangel zu kämpfen. In diesem Winter ist das nicht so. Die Schneemassen sind an einigen Orten kaum zu bewältigen.

Terminverschiebungen in Ruhpolding

Der Biathlon Weltcup in Ruhpolding steht unmittelbar bevor. Nach der Absage der Eröffnungsfeier fällt nun jedoch auch der Mittwoch mit dem Sprint der Herren der Wetterlage im Chiemgau zum Opfer. In diesem Jahr rückt DAS Biathlon-Event in Bayern auf Grund der starken Schneefälle zurecht in den Hintergrund.

Nun sollen am Donnerstag zwei Sprintrennen stattfinden. Die Herren starten gegen 11.00 Uhr, das Damenrennen soll dann wie geplant um 14.30 über die Bühne gehen. Ob dann tatsächlich alles nach Plan verlaufen kann, ist jedoch noch offen und abhängig davon, wie die Sicherheitslage von den Behörden zum jeweiligen Zeitpunkt neu bewertet wird.

Kann der IBU Cup im Bayerischen Wald am Arber stattfinden?

„Bisher gehen wir davon aus, dass sich die Lage bis zum ersten Wettkampftag wieder normalisiert haben sollte. Das legen zumindest die Wetterberichte nahe“so die Arberland REGio-Pressereferentin Miriam Lange. (Quelle: Viechtacher Anzeiger)

Auch im Bayerischen Wald sind die Schneemaßen groß. Die Zufahrt zum Hohenzollern Skistadion muss abgesichert werden, viele Bäume ragen über die Zufahrtsstraße herein und müssen vor dem IBU Cup Wochenende gesichert werden. Wie schon in Ruhpolding versuchen die Veranstalter alles möglich zu machen, um die Rennen für Sportler und Zuschauer sicher durchzuführen zu können.

IBU Cup in Dusniki Zdroj

BLICK zurück: Neben dem Weltcuprennen in Oberhof wurden auch Bewerbe im IBU Cup am Wochenende ausgetragen. Im polnischen Dusniki Zdroj wurden zwei Sprintrennen gestartet.

Philipp Horn gewinnt einen Sprint und holt sich so die Nominierung für den Weltcup in Ruhpolding

Während das deutsche Team bei den Bewerben am Samstag die Top Ten nicht erreichen konnte, hat im abschließenden Rennen am Sonntag Philipp Horn knapp vor Anton Babikov den zweiten Sprint des Wochenendes gewonnen.

Auch bei den Damen lief der zweite Renntag besser. Janina Hettich wird beste Deutsche auf Rang 8.

Alle Ergebnisse gibt’s hier: ERGEBNISSE IBU CUP