Johannes Thingnes Boe Massenstart Ruhpolding 2019

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 20.01.2019

Massenstart Ruhpolding: Johannes Boe gewinnt, Peiffer auf 7

Showdown beim letzten Schießen. Kein Athlet der Führungsgruppe bleibt fehlerfrei, so mischt sich das Feld noch einmal durch. Die Entscheidung fällt auf der letzten Runde. Im Zielsprint gewinnt Johannes Thingnes Boe vor Julian Eberhard und Quentin Fillon Maillet.

Sonnenschein und perfekte Bedingungen erleben die Sportler und tausende Fans beim Massenstart in Ruhpolding.

Wie sooft entscheidet sich das Rennen wieder einmal am Schießstand. Nach dem Liegendschießen ist es noch eine große Gruppe, die um die Podestplätze mitkämpfen kann. Doch bereits nach dem ersten Stehendanschlag mischt sich das Feld wieder. Im letzten Anschlag machen dann ganz unerwartet die Besten der Besten Fehler beim Schießen. So kommt es zu einer spannenden Schlussrunde mit einem fast schon gewohnten Ergebnis. Johannes Thingnes Boe gewinnt.

Johannes Thingnes Boe bleibt das Maß aller Dinge

Fourcade, Christiansen, Eberhard, Boe, Weger, Maillet, zu Fünft ging es auf die letzte Runde. Man hätte spekulieren können „heute gewinnt ein anderer“. Doch am Ende geht der Sieg in dieser Saisn nur über Johannes Thingnes Boe. Der Norweger gewinnt den Zielsprint im Massenstart in Ruhpolding. Dahinter reiht sich Julian Eberhard ein, der mit nur einem Fehler am Schießstand überzeugt. Quentin Fillon Maillet holt sich Rang 3.

Die deutschen Athleten verfehlen heute zu viele Scheiben

Arnd Peiffer schiebt sich nach dem letzten Schießen noch einmal ran. Doch zwei Strafrunden waren heute zu viel, um um das Podium mitzukämpfen. Für Benedikt Doll und Johannes Kühn klappt es am Schießstand nicht so gut. Am Ende gelingt ihnen der Sprung in die Top 20

Position
Athlete
Country
1.
Johannes Thingnes Boe
NOR
2.
Julian Eberhard
AUT
3.
Quentin Fillon Maillet
FRA
further german positions:
7.
Arnd Peiffer
GER
21.
Benedikt Doll
GER
30.
Johannes Kühn
GER