Johannes Thingnes Boe Sieger in Antholz, Sprint 2019

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 25.01.2019

Biathlon Antholz: Johannes Thingnes Boe gewinnt in Serie, Peiffer auf 9

Und wieder gewinnt er. Die Rede ist von dem Norweger Johannes Thingnes Boe. Er scheint derzeit unbezwingbar. Auf Platz 2 folgt ein weiterer Norweger mit Erlend Boentegaard vor dem Franzosen Guigonnat.

Es bleibt alles beim alten, Boe gewinnt

Der Herrensprint in Antholz war spannend wie immer. Im strahlenden Sonnenschein sichert sich der Norweger Johannes Thingnes Boe trotz eines Schießfehlers den Sieg im Sprintrennen. Überlegen hat er sein Rennen von Anfang an gestaltet und kam nie in Bedrängnis. Schnell in der Spur, kann sich der Norweger fast immer eine Strafrunde mehr gegenüber der Konkurrenz erlauben.

Boentegaard und Giugonnat auf dem Podest

Boentegaard blieb im Gegensatz zu Boe am Schießstand fehlerfrei. Es reichte für ihn zu Platz 2. In dieser Saison zeigt sich auch der Franzose Antonin Giugonnat als sehr laufstark. Mit einem Fehler am Schießstand erkämpfte er sich Platz 3.

Deutsches Team mit Fehlern

Peiffer zwei, Lesser zwei, Kühn vier, Doll fünf. Viele Fehler um ganz nach vorne zu kommen. Roman Rees schaffte die Null am Schießstand, zählte aber auf der Strecke nicht zu den besten Athleten. Auch Philipp Nawrath machte seine Sache am Schießstand mit einem Fehler ordentlich. Es reichte am Ende zu Platz 29.

Position
Athlete
Country
1.
Johannes Th. Boe
NOR
2.
Erlend Boentegaard
NOR
3.
Antonin Giugonnat
FRA
further german positions:
9.
Arnd Peiffer
GER
22.
Roman Rees
GER
29.
Philipp Nawrath
GER
31.
Erik Lesser
GER
49.
Johannes Kühn
GER
58.
Benedikt Doll
GER