Johannes Thingnes Boe Verfolgung Antholz 2019

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 26.01.2019

Biathlon Antholz: Johannes Thingnes siegt erneut, Peiffer auf 6

„Der zieht die ab auf der Strecke,“ kommentierte Herbert Fritzenwenger die Laufform eines Johannes Thingnes Boe. Der Norweger gewinnt den Verfolger in Antholz. Rang zwei holt sich Antonin Guigonnat. Sein Teamkollege Quentin Fillon Maillet wird Dritter. Arnd Peiffer wird bester Deutscher auf Rang 6.

Wer kann Johannes Thingnes Boe stoppen?

Keine Frage der Norweger bestimmt derzeit die Biathlon Szene. Scheinbar nach Belieben „spielt“ er mit seinen Gegner. In dieser Saison reift der Norweger zum kompletten Biathleten heran. In der Spur pfeilschnell und im Gegensatz zu früheren Jahren am Schießstand ruhig und abgezockt. Ein Seriensieger!

Verfolgung in Antholz, Biathlon von Feinsten

Johannes Thingnes Boe kann sich wohl derzeit nur selbst schlagen. Der Norweger ist auf der Strecke so schnell, dass er sich sogar Fehler erlauben kann. Doch wenn es darauf ankommt schießt er gut und kann mit nur einer Strafrunde im Stehendanschlag überlegen gewinnen. Das Double aus Sprint und Verfolgung in Antholz ist perfekt.

Ein bärenstarkes französisches Team platziert sich hinter Johannes Thingnes Boe

Antonin Guigonnat, Martin Fourcade, Simon Desthieux und Quentin Fillon Maillet, vier Franzosen unter den Top 5. Erneut ist es Antonin Guigonnat, der das beste Finish im französischen Team erwischt. Er holt Rang 2. Im Fotofinish holt sich Quentin Fillon Maillet vor Simon Destieux Rang 3.

Arnd Peiffer kämpft sich ein wenig nach vorne

Am Schießstand läuft es nicht ganz perfekt um ganz vorne angreifen zu können. Im Fight um Platz 6 setzt er sich gegen Alexander Loginov durch und holt sich damit erneut einen guten sechsten Platz.

Zu viele Fehler schießen die weiteren Deutschen

Erik Lesser verfehlt liegend insgesamt drei Schuß und schießt sich damit aus den Top Plätzen raus. Benedikt Doll und Johannes Kühn arbeiten sich zu Beginn des Rennens gut nach vorne, doch im Stehendanschlag verfehlen sie zu viele Scheiben, um weiter vorne anzugreifen.

Roman Rees muss passen

Der Schwarzwälder ist erkrankt und konnte nicht an der Verfolgung teilnehmen.

Position
Athlete
Country
1.
Johannes Thingnes Boe
NOR
2.
Antonin Guigonnat
FRA
3.
Quentin Fillon Maillet
FRA
further german positions:
6.
Arnd Peiffer
GER
21.
Erik Lesser
GER
28.
Johannes Kühn
GER
41.
Philipp Nawrath
GER
46.
Benedikt Doll
GER