Laura Dahlmeier

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 08.03.2019

Biathlon WM: Gold für Kuzmina im Sprint, Dahlmeier auf 3

BRONZE für Laura Dahlmeier. Beim Sieg von Anastasiya Kuzmina holt sich Laura Dahlmeier Rang 3 hinter der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold, die mit SILBER im Sprint die Überraschung des Tages schafft.

Anastasiya Kuzmina wird Sprint Weltmeisterin in Östersund

Mit einer Strafrunde gewinnt die Slowakin den WM Sprint in Östersund. Hinter ihr platziert sich die Überraschung des Tages die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold. Die Norwegerin konnte sich in diesem Winter bereits einmal ein Weltcuppodest sichern. Zur WM kann Ingrid Tandrevold ihr ganzes Können abrufen und sich SILBER sichern.

Laura Dahlmeier mit einem starken Rennen zu BRONZE

Laura Dahlmeier holt in ihrem WM Einstiegsrennen Bronze im Sprint. Zwei fehlerfreie Schießen und ein gute Leistung in der Spur verlangen Laura Dahlmeier alles ab. Im Ziel war sie erneut vollkommen ausgepowert und musste wiederum gestützt vom Mannschaftsarzt betreut werden.

Denise Herrmann vergibt den WM Titel im Stehendanschlag

Denise Herrmann verfehlt im Stehendanschlag zwei Scheiben und vergibt so den möglichen Sieg im Sprint. Am Ende reicht es zu Rang 6 mit „nur“ 23 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Herrmann ist damit in Schlagdistanz für das Verfolgungsrennen.

Die Italienerinnen lassen erheblich Federn

Lisa Vittozzi und Dorothea Wierer schießen den einen oder anderen Fehler zu viel um ganz vorne um die Medaillen mitzukämpfen.

Position
Athlete
Country
1.
Anastasiya Kuzmina
SVK
2.
Ingrid Landmark Tandrevold
NOR
3.
Laura Dahlmeier
GER
further german positions:
6.
Denise Herrmann
GER
16.
Franziska Preuß
GER
40.
Franziska Hildebrand
GER
65.
Vanessa Hinz
GER