Denise Herrmann, Laura Dahlmeier, Tiril Eckhoff

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 10.03.2019

Biathlon WM: Herrmann und Dahlmeier holen Gold und Bronze

Schnell, Schneller, am allerschnellsten – Denise Herrmann. Die ehemalige Langläuferin macht das Rennen ihres Lebens und holt Verfolgungs- GOLD in Östersund. Laura Dahlmeier sichert sich BRONZE und muss sich im Zielsprint Tiril Eckhoff geschlagen geben, die SILBER erläuft.

Biathlon vom Feinsten – Denise Herrman wird Weltmeisterin

Die Schwedin Mona Brorsson geht bei ihrer Heimweltmeisterschaft als Führende zum letzten Schießen und verliert die Nerven. Sie verfehlt beim letzten Schießen vier Scheiben und vergibt den Weltmeistertitel. DENISE HERRMANN nutzt die Chance und holt sich den Titel.

Denise Herrmann fliegt wieder über die Loipe

Die Stärke von Denise Herrmann ist vor allem die Schnelligkeit in der Loipe. Sie kann ab der ersten Runde Sekunde um Sekunde aufholen und auch die eine oder andere Strafrunde gut machen. Wenn dann am Schießstand noch fast alles klappt, so wie heute, ist Denise Herrmann nicht zu schlagen.

Laura Dahlmeier holt BRONZE

In einem packenden Finish kämpfen Laura Dahlmeier und Tiril Eckhoff um Silber und Bronze. Am Ende hat die Norwegerin das bessere Finish. Sie holt sich SILBER und Laura Dahlmeier gewinnt erneut BRONZE wie im Sprint.

Franziska Preuß und Franziska Hildebrand schießen zu viele Fehler

Um eine Aufholjagd nach ganz vorne zu starten, schießen die beiden Franziskas heute zu viele Fehler. Franziska Preuß schießt bereits bei zwei Liegendschießeinlagen insgesamt 6 Fehler und kann heute nicht ihr Können abrufen. Auch Franziska Hildebrand kann keine perfekte Aufholjagd starten und so sind für sie auch 2 Fehler schon zwei zu viel.

Position
Athlete
Country
1.
Denise Herrmann
GER
2.
Tiril Eckhoff
NOR
3.
Laura Dahlmeier
GER
further german positions:
22.
Franziska Hildebrand
GER
27.
Franziska Preuß
GER