Pidruchnyi Ukraine

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 10.03.2019

Biathlon WM Verfolger: Pidruchnyi holt Gold, Lesser auf 11

Die Sensation ist perfekt. Dmytro Pidruchnyi aus der Ukraine holt GOLD in der Verfolgung. Johannes Thingnes Boe bleibt „nur“ SILBER. Bronze geht erneut an Quentin Fillon Maillet. Bester Deutscher wird Erik Lesser auf 11.

 Johannnes Thingnes Boe kann sich nur selbst schlagen

Johannes Thingnes Boe holt „nur“ SILBER

In der Verfolgung schlägt sich Johannnes Thingnes Boe selbst. Der Norweger gewinnt nach dem Sprint-Weltmeistertitel SILBER in der Verfolgung und das nur weil er beim letzten Schießen drei Scheiben verfehlt. Der Norweger läuft zwar wie von einem anderen Stern, kann aber Dmytro Pidruchnyi auf der letzten Runde nicht mehr einholen. Der Ukrainer macht die Überraschung perfekt und wird Verfolgungsweltmeister.

Der Kampf um Rang 3

Quentin Fillon Maillet, Tarjei Boe und Martin Fourcade gehen gemeinsam auf die Jagd nach Bronze. Am Ende gewinnt Quentin Fillon Maillet den Zielsprint gegen Tarjei Boe und holt BRONZE.

Erik Lesser schießt sich im Stehendanschlag raus

Mit zwei Fehlern beim ersten Stehendanschlag schießt er sich aus den Medaillenrängen raus und wird im Ziel 11.

Arnd Peiffer mit ungewöhnlich vielen Fehlern

Auch Arnd Peiffer vergibt eine bessere Position durch Fehler am Schießstand. Benedikt Doll verfehlt auch zu viele Scheiben um ganz vorne anzugreifen. Was die deutschen Damen heute begonnen haben, konnten die Herren im Verfolger nicht ganz fortführen.

Position
Athlete
Country
1.
Dmytro Pidruchnyi
UKR
2.
Johannes Thingnes Boe
NOR
3.
Quentin Fillon Maillet
FRA
further german positions:
11.
Erik Lesser
GER
12.
Benedikt Doll
GER
13.
Arnd Peiffer
GER
21.
Phlipp Nawrath
GER
24.
Johannes Kühn
GER