Denise Herrmann

Autor: Lena Putz veröffentlicht am: 11.03.2019

Denise Herrmann oder Laura Dahlmeier? Wer ist die Nummer 1 im Team?

Denise Herrmann ist läuferisch das Maß aller Dinge. Doch auch am Schießstand kann sie nun Stärke zeigen und wird WELTMEISTERIN in der Verfolgung. Die erfolgreichste aktive deutsche Athletin Laura Dahlmeier, kann dem Tempo von Denise Herrmann derzeit nicht folgen.

Die Nummer Eins im deutschen Team. Laura Dahlmeier, bleibt zwar durch ihre Erfolge vergangener Zeiten die erfolgreichste aktive Athletin, dennoch ist Denise Herrmann aktuell die Stärkere.

Denise Herrmann setzt die Null-Zeiten

Mit fast 20 Sekunden Vorsprung auf die zweitschnellste Läuferin des Verfolgers von Östersund ist Denise Herrmann eine Klasse für sich. Man könnte fast meinen sie läuft nie am Anschlag ihres Laufvermögens und nimmt an bestimmten Stellen der Strecke das Tempo auch noch etwar raus bzw. sie dosiert sehr geschickt.

Das große Zittern der Schwedin hilft Denise Herrmann

Mona Brorsson hatte die Gold Medaille in der Verfolgung zum Greifen nah. Doch dann schießt die Schwedin bei ihrer Heimweltmeisterschaft vier Fehler beim letzten Stehendanschlag und vergibt alle Chancen auf die erste schwedische Medaille.

Die Weltmeisterin verzichtet auf den Start im Einzel

Denise Herrmann überrascht zum zweiten Mal bei dieser WM. Allerdings nicht mit einem Titel, sondern mit dem Startverzicht im morgigen Einzel. Für Denise Herrmann ein ungewöhnliche Entscheidung, zumal sie kaum ein Rennen auslässt.

„Das ist ihre Entscheidung. Sie hätte von uns aus gesehen starten dürfen, weil sie die nötige Leistung gebracht hat“, sagte Frauen-Bundestrainer Kristian Mehringer: „Sie will sich auf das nächste Wochenende konzentrieren.“ (Quelle: bild.de, 11.03.2019)

Morgen im Einzelwettkampf starten ab 15.30 Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz.