Gold im Sprint für Anastasiya Kuzmina (SVK)

09.02.2014 Ilka Schweikl
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsGold im Sprint für Anastasiya Kuzmina (SVK)

podium sprint frauenMit einem fehlerfreien Schießen wurde die Slowakin Anastasiya Kuzmina Olympiasiegerin im Sprint über 7,5 km von Sotchi und konnte damit ihren Titel aus Vancouver 2010 verteidigen.

Die Silbermedaille ging an Olga Vilukhina (RUS), die ebenfalls 10 Treffer landete und mit einem Rückstand von 19.9 Sek. ins Ziel kam.

Bronze erhielt Vita Semerenko aus der Ukraine; sie hatte nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen im Ziel 21,7 Sek. Rückstand.

Die im Vorfeld als Favoritinnen gehandelten Damen Kaiza Mäkäräinen (30., 2 Fehler), Tora Berger (10., 1 Fehler), Selina Gasparin (13., 1 Fehler) und Darya Domracheva (9., 1 Fehler), die den Sprint-Weltcup derzeit anführen, wie auch Gabriela Soukalova, die zu Beginn gleich drei Mal in die Strafrunde musste (29.), hatten eine bessere Platzierung am Schießstand verspielt. Domracheva, Soukalova und auch Mäkäräinen liefen zwar in der Loipe schneller, aber auf Kuzmina aufholen konnten sie auf der schweren 7,5 km Höhenstrecke von Sotchi nicht.

sachenbacher stehle eviAus deutscher Sicht haben sich die Medaillenhoffnungen nicht erfüllt. Lange Zeit hat Evi Sachenbacher-Stehle das Feld angeführt. Sie hatte die fünfte Laufzeit und nur einmal den Umweg über die Strafrunde machen müssen. Am Ende bleib sie beste Deutsche auf Rang 11. Insofern bleibt der Blick nach vorn auf den sich anschließenden Verfolgungswettbewerb am Dienstag. Die Abstände liegen bis Rang 24 unter einer Minute, also durchaus möglich, dass am Dienstag drei andere Damen Medaillen in Empfang nehmen dürfen.

 

Die weiteren deutschen Platzierungen:

22. Andrea Henkel, 1 Fehler,   + 54,7 Sek.

41. Franziska Preuss, 2 Fehler, + 1:46,3 Sek.

46. Laura Dahlmeier, 2 Fehler, + 1:56,4 Sek.