Olympische Mixed-Staffel: Norwegen holt Gold

19.02.2014 Ilka Schweikl
biathlon-online.de – Das Biathlon Portal in DeutschlandBiathlon-NewsOlympische Mixed-Staffel: Norwegen holt Gold

mixed norDer erste Olympiasieg in einer Mixed-Staffel ging verdient an das Quartett aus Norwegen, bestehend aus Tora Berger, Tiril Eckhoff, Ole Einar Björndalen und Emil Hegle Svendsen, die zusammen insgesamt nur zwei Nachlader benötigten.

 Silber holte die tschechische Mannschaft mit Veronika Vitkova, Gabriela Soukalova, Jaroslav Soukup und Ondrej Moravec; sie benötigten 7 Nachlader und hatten im Ziel einen Rückstand von 32,6 Sek.

Bronze ging an Dorothea Wierer, Karin Oberhofer, Dominik Windisch und Lukas Hofer, die insgesamt 6 Nachlader benötigten und im Ziel einen Rückstand von 58,2 Sek. hatten.

mixed czeDen Grundstein zum Olympiasieg für Norwegen legte bereits Tora Berger, die von Beginn an in Führung lag; Tiril Eckhoff machte es ihr nach und Ole Einar Björndalen konnte die Führung mit seinen 10 Treffern am Schießstand weiter ausbauen. Emil Hegle Svendsen komplettierte mit weiteren 10 Treffern die olympiareife Leistung unter den Augen von König Harald V.

Auch die tschechische und die italienische Mannschaft waren vom Start weg im Führungstrio und konnten sich dort bis zum Ziel behaupten.

 

mixed itaDas deutsche Quartett mit Evi Sachenbacher-Stehle (4 Nachlader), Laura Dahlmeier (1 Nachlader), Daniel Böhm (4 Nachlader) und Simon Schempp (fehlerfrei) machten zwar alle ein gutes Rennen, haben allerdings einen Medaillenplatz mit den insgesamt neun Fehlern am Schießstand verspielt.